14.05.20

Brandenburger Cluster helfen Unternehmen

Neue Plattform für Innovationskooperationen

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und ihre Clustermanagements haben eine Internet-Plattform für Innovationskooperationen gestartet. Damit soll es Brandenburger Unternehmen auch in der Corona-Krise ermöglicht werden, ihre Prozesse und Produkte weiterzuentwickeln sowie Partner für innovative Geschäftsmodelle zu finden. Auch Forschungseinrichtungen sind herzlich eingeladen, konkrete Angebote oder Anfragen einzustellen, um z.B. aus Forschungsergebnissen marktfähige Produkte zu entwickeln.

Unter www.cluster-helfen-unternehmen.de steht seit Ende vergangener Woche eine Suche/Biete-Plattform bereit – von neuen Technologieentwicklungen bis zur Nutzung von 3D-Druckern.
 
„Gute Ideen und erfolgversprechende Technologien dürfen in der Corona-Krise nicht verlorengehen“, sagt WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt. „Gerade kleine innovative Firmen brauchen oft Partner, um neue Technologien zu entwickeln. Diese finden sie normalerweise auf Fachmessen und in Veranstaltungen. Doch wo suchen sie während der Corona-Pandemie? Und was tun, wenn jetzt ein Partner ausfällt?“

Smart Country Brandenburg steht für die Chancen, die uns die Digitalisierung für Technologieentwicklung, neue digitale Arbeitsformen und eine intensive Vernetzung in und über Regionen hinweg bietet - auch in der aktuellen Corona-Krise. Nutzen Sie den Austausch auf dieser Plattform und kommen Sie #smartausderkrise.

So sind Sie dabei
Mit wenigen Klicks können Firmen ihre Suchanfragen und Angebote einstellen oder Institute finden, die konkrete Unterstützung wie etwa 3D-Drucker anbieten.

Bitte beachten Sie
www.cluster-helfen-unternehmen.de ist keine Verkaufsplattform. Die Webseite dient dem Wissens- und Technologietransfer, jedoch nicht der Akquisition von Standardgeschäften oder der Vermarktung von Standardprodukten und -services.


Wer steht dahinter?
Das in der WFBB angesiedelte Clustermanagement hat die Kooperationsplattform aufgebaut und betreibt sie. Aufgabe der Clustermanagements ist die Vernetzung von Brandenburger Technologieunternehmen mit Wissenschaft und Forschung. Ziel ist es, den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu verstärken und konkrete neue Technologieprojekte zu initiieren.

Das Management verteilt sich auf die Wirtschaftscluster:

Kooperationsplattform

Cluster helfen Unternehmen
#smartausderkrise



Ein Angebot von der

Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
Babelsberger Straße 21
14473 Potsdam
Tel: 0331 - 730-61-0
Mail: info@wfbb.de

 

Ansprechpartner im Verband

Klaus Jeske
Stellv. Geschäftsführer
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] wveb.de