02.07.19

Gin ohne Alkohol? – Das ist doch Nongin

Die Gründer des Startups Nongin, Stella Strüfing und Christian Zimmermann, wollen Gin ohne Alkohol zur echten Alternative machen, ohne dabei auf den typischen Geschmack verzichten zu müssen. Mit Nongin haben sie einen alkoholfreien Gin entwickelt, der schmeckt wie das Original. Jetzt wollen die Gründer am Markt durchstarten und suchen dafür noch starke Partner aus der Region. Gesucht wird ein Abfüller und Produzent, der über Möglichkeiten zur Homogenisation und Kurzzeiterhitzung verfügt – am liebsten in der Hauptstadtregion.

Als WVEB engagieren wir uns dafür, dass junge Unternehmen am Standort bleiben und wachsen können und bitten daher unsere Mitgliedsunternehmen, Möglichkeiten zur Unterstützung zu prüfen. Interessierte Unternehmen können sich per Mail direkt an Nongin wenden: christian.zimmermann@nongin.de.

Im Interview haben uns die beiden Gründer mehr von ihrer Idee erzählt, was hinter dahinter steckt und welches ihre nächsten Schritte sind.

Stella Strüfing und Christian Zimmermann
Die Gründer Stella Strüfing und Christian Zimmermann im Interview. © Nongin

Nongin – der Name prägt sich gut ein. Wer sind denn die kreativen Köpfe hinter der Marke?

Stella: „Unser Team vereint sowohl die Expertise für die Entwicklung von Food-Innovationen als auch die Business Expertise. Christian entwickelte als studierter Lebensmitteltechnologe die letzten Jahre in der Schweiz Getränkeinnovationen für Mittelständler und Konzerne.“

Christian: „Und Stella ist studierte Betriebswirtin und spezialisiert auf Startups und Innovationen. Die letzten Jahre arbeitete sie in Berlin und begleitete Startups als Coach auf ihrem Weg in die Gründung.“

Die Gründung eines eigenen Startups war also praktisch vorprogrammiert. Aber wie kamt Ihr denn auf die Idee eines alkoholfreien Gins?

Christian: „Wir nennen es immer ganz gerne die Schnapsidee ohne den Schnaps, die von Stella kam. Sie saß vor einiger Zeit in einer Bar und wollte keinen Alkohol trinken. Für ihren Geschmack gab es aber kein passendes Angebot. Die verfügbaren Alternativen waren ihr zu süß und mit Saftschorlen und Limonaden zu alltäglich. Sie fragte sich, warum es nicht so etwas Leckeres wie Gin & Tonic auch alkoholfrei gibt. Die Idee für Nongin war geboren.“

Das Produkt steht also? Wie ist denn aktuell Euer Projektstand? Was fehlt Euch noch, um richtig durchstarten zu können?

Stella: „Wir arbeiten aktuell am Feinschliff für unser finales Produkt und suchen parallel nach Abfüllern, um im Herbst unser Produkt zu launchen. Da wir andere Anforderungen haben als alkoholische Spirituosen, stehen wir vor der Herausforderung den passenden Produzenten und Abfüller zu finden. Idealerweise möchten wir das natürlich regional in und um Berlin erreichen.“

Nongin - Produktbild
Im Herbst soll Nongin am Markt durchstarten. © Nongin

Das können wir als regionaler Wirtschaftsverband nur unterstützen. Wie könnten Euch denn Partner aus der Industrie und etablierten Wirtschaft konkret helfen?

Christian: „Für unser Unternehmen ist natürlich die technische Voraussetzung ein wichtiger Aspekt. Unser Gin ist ein alkoholfreies, selbststabiles Produkt, das in eine Spirituosenflasche abgefüllt werden soll. Dafür suchen wir einen Abfüller und Produzenten mit Möglichkeit zur Homogenisation und Kurzzeiterhitzung. Wir freuen uns über jeden Hinweis und Kontakt zu möglichen Partnern. Wer Interesse hat, schreibt uns am besten direkt per Mail an christian.zimmermann@nongin.de.“

Wir hoffen, dass sich da ein passender Partner findet. Damit unsere Unternehmen wissen, wo die Reise mit Euch hingeht, erzählt doch noch ein bisschen was über eure Zukunftspläne.

Stella: „Unser Ziel ist es, alkoholfreie Drinks als Normalität in deutschen Haushalten und Bars zu etablieren. Dafür wollen wir flächendeckend in der deutschen Gastronomie und dem Lebensmitteleinzelhandel erhältlich sein.“

Christian: „Wir möchten uns gern als qualitativ hochwertige Marke positionieren, die für Genuss und erstklassige Drinks steht.“

Das klingt nach einem guten Businessplan. Wir wünschen Euch viel Erfolg beim Produktlaunch und hoffen, dass es auch mit der Partnersuche schnell klappt.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr zu Nongin

Folgen Sie den Gründern auf Instagram @nongin.berlin.

Ihre Ansprechpartnerin im Verband

Madlen Dietrich
Startup-Wirtschaft und Innovationspolitik
Madlen
Dietrich
Telefon:
+49 30 31005-206
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Dietrich [at] wveb.de