26.09.16Berlin

Hier schmeckt's. In Berlin und Brandenburg ist die Ernährungsindustrie auf Wachstumskurs

Den Berlinern und Brandenburgern schmeckt's. Die Ernährungsindustrie ist neben der Fahrzeugbau- und der Elektroindustrie eine der umsatz- und beschäftigungsstärksten des Landes. Hochwertige regionale Spezialitäten und international bekannte Markenprodukte prägen die Branche. Und die ist weiter auf Wachstumskurs.

Die Nachfrage nach Lebensmitteln nimmt zu – auch weil es immer Menschen nach Berlin und Brandenburg zieht. So wirkt sich die steigende Inlandsnachfrage positiv auf die Umsatzentwicklung aus. Genuss steht dabei ganz oben auf der Speisekarte. Ein Viertel des Umsatzes in der Berliner Ernährungsindustrie wird durch Süßwaren-Hersteller erwirtschaftet.

Neben den gustatorischen hat die gute Wirtschaftslage auch ökonomische Effekte – insbesondere auf dem Arbeitsmarkt. In den vergangenen fünf Jahren nahm die Beschäftigtenzahl in der regionalen Ernährungsindustrie weiter zu. Beim Export profitiert vor allem Brandenburg. Rund ein Drittel ihres Umsatzes erwirtschaften brandenburgische Lebensmittelproduzenten im Ausland.  

Alle Daten und Fakten zur regionalen Ernährungsindustrie finden Sie im Download-Bereich dieser Seite.

Ihr Anprechpartner

Klaus Jeske
Stellv. Geschäftsführer
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] wveb.de