14.01.20Messe Berlin

Internationale Grüne Woche

Trendshow der Lebensmittelbranche unter dem Motto „Wie schmeckt die Zukunft?“

Die weltgrößte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau bietet vom 17. bis 26. Januar eine einzigartige Erlebniswelt für das Publikum. Berlins traditionsreichste und besucherstärkste Messe lockt mit dem Angebot von rund 1.700 Ausstellern aus allen Kontinenten, mehr als 20 Showbühnen und Kochstudios, attraktiven Sonderschauen und Wettbewerben.

Die Internationale Grüne Woche (IGW) präsentiert das größte Angebot an regionalen Spezialitäten aus Deutschland und dem Weltmarkt der Ernährungswirtschaft. Präsentiert werden alle Facetten moderner Landwirtschaft sowie die hohe Kunst des Gartenbaus in einem frühlingshaften Ambiente.

Unter dem Thema „Wie schmeckt die Zukunft?“ zeigt die IGW auch eine Reihe neuer Produktideen.

Partnerland ist in diesem Jahr Kroatien

Kroatien präsentiert sich als Gastland der IGW. Das Land möchte diesen Auftritt nutzen, um eine Exportoffensive zu starten und seinen Agrarhandel zu stärken.

Die Vielfalt ist maßgeblich: von der Thunfischzucht in der Region Zadar über Schafskäse von der Insel Pag bis zu luftgetrocknetem Schinken aus Dalmatien verfügt Kroatien über eine große Zahl an Spezialitäten. Deutschland ist zudem einer der wichtigsten Handelspartner Kroatiens und mit 7,6 Prozent an den Exporten von Agrar- und Lebensmittelerzeugnissen beteiligt.

Von der Küste bis zu den Alpen – 500 Aussteller stellen sich vor

Was Deutschlands Regionen an Nahrungs- und Genussmitteln zu bieten haben, stellen 13 Bundesländer in acht Hallen auf dem Messegelände vor. Vom Traditionellen bis zu Produktneuheiten ist alles dabei. Die deutschen Bundesländer servieren das größte Angebot an landestypischem Essen und Trinken auf der IGW.

Berlin-Halle – mit Traditionsunternehmen und originellen Food-Startups aus der Hauptstadt

Rund 35 Ausstellerinnen und Aussteller zeigen in der Berlin-Halle 22a, was die Ernährungswirtschaft der Millionenmetropole gastronomisch zu bieten hat. Bekannte Traditionsunternehmen, aber auch viele junge Gründerinnen und Gründer der kreativen Food-Startup-Szene sind dabei. Sie zeigen pfiffige regionale und saisonale Produkte: beispielsweise das Kukki Coktail, ein Startup für gefrorene Cocktails oder das Urban-Farming-Projekt Naturopolis, das mit einem Meeresdachgarten für Gemüse für die Spitzengastronomie experimentiert.

Brandenburg-Halle – das Potenzial ländlicher Regionen

Brandenburgs Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, des Gartenbaus, des Fischereiwesens, Anbieter des ländlichen Tourismus und des ländlichen Handwerks präsentieren sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen in der Brandenburg-Halle 21a.

71 Ausstellerstände, eine Bühne mit einem unverwechselbaren Bühnenprogramm, ein Kochstudio mit Gerichten zum Probieren und Vorführungen alter Handwerkskunst laden ein. Rund 150 Anbieter täglich an den Ausstellerständen und insgesamt 1800 Akteure zeigen in der Halle das große Potenzial Brandenburgs ländlicher Regionen.

IGW Startup-Days 2020 – Junge Unternehmen präsentieren sich

Jungunternehmern bietet die Grüne Woche zum dritten Mal eine eigenen Plattform mit den IGW-Startup-Days die vom 22. bis 23. Januar stattfinden. Hier erhält die Startup-Szene die Möglichkeit sich mit ihren Ideen zu präsentieren sowie mit wichtigen Entscheidern aus dem Lebensmitteleinzelhandel und anderen Experten und Multiplikatoren in Kontakt zu kommen.

20 ausgewählte Gründer wetteifern in Pitch-Sessions um die Gunst der Jury und stellen in einem 2-tägigen Ausstellungsformat ihre Geschäftsideen und Produkte vor. Food-Experten, Förderer und andere Mitgestalter der Lebensmittelbranche zeigen in spannenden Key Notes, was die Szene aktuell bewegt.

Die Siegerehrung findet am 23. Januar um 14 Uhr statt.

WVEB-Mitgliedsfirmen sind als Aussteller dabei

Auch drei unserer WVEB-Mitgliedsfirmen sind dabei und freuen sich auf Ihren Besuch in der Brandenburg-Halle.

Die EWG Eberswalder Wurst GmbH wirbt mit "Richtig gut die Wurst". Die Bäckerei Peter und Cornelia Dreißig KG präsentiert sich mit dem Slogan "Wir backen, aber natürlich". Und die Spreewaldkonserve Golßen wirbt mit „unseren Spreelingen - die berühmten Gurken vom Spreewaldhof“.

Hier erfahren Sie alles Wichtige für Ihren Besuch auf der Grünen Woche!

Veranstalter


Messegelände Berlin, Hallen 1 – 27

Ihr Ansprechpartner im Verband

Klaus Jeske
Stellv. Geschäftsführer
Klaus
Jeske
Telefon:
+49 30 31005-127
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Jeske [at] wveb.de