01.03.18Berlin

Landeswettbewerb „Unternehmen für Familie. Berlin 2018“

Bewerben Sie sich noch bis zum 30. April 2018!

Ihr Unternehmen ist familienfreundlich und das möchten Sie im Rahmen des Landeswettbewerbs "Unternehmen für Familie. Berlin 2018" zeigen? Dann bewerben Sie sich für die neue Wettbewerbsrunde!

Familie oder Karriere? Diese Frage sollte sich heute niemand mehr stellen müssen. In Zeiten des demografischen Wandels und eines zunehmenden Fachkräftemangels kann auf gut ausgebildete Frauen und Männer im Arbeitsleben nicht verzichtet werden. Familienorientierte Personalpolitik rückt daher immer mehr in den unternehmerischen Fokus.

Um das vielfältig vorhandene Engagement für Familienfreundlichkeit in Berliner Unternehmen sichtbar zu machen, hat der Berliner Beirat für Familienfragen gemeinsam mit UVB, DGB Berlin-Brandenburg, IHK und Handwerkskammer den Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie“ ins Leben gerufen. Der Wettbewerb wird seit 2010 alle zwei Jahre ausgerichtet und steht unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller. Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto „Karriere mit Familie“. Denn viele Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie zunehmend auch (angehende) Führungskräfte bei der Vereinbarkeit von Familie und Chancengleichheit im Beruf. Dieses Engagement will der Wettbewerb sichtbar machen.

Die Bewerbungsrunde 2018 startete mit der erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 1. März. Dafür öffnete mit der Deutschen Rentenversicherung Bund ein Preisträger des letzten Wettbewerbs seine Türen und lud zum Besuch ein. Anschließend zogen Senatorin Sandra Scheeres, der Vorsitzende des Berliner Familienbeirates Karlheinz Nolte sowie Vertretungen der Preisträgerunternehmens gemeinsam Bilanz und diskutierten die künftigen Herausforderungen einer gelingenden Vereinbarkeit.

Deklaration zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Zudem wurde im Rahmen der Auftaktveranstaltung die gemeinsame Deklaration zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie von Familienbeirat, IHK, Handwerkskammer, DGB und Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg vorgestellt. Damit unterstrichen die Partner die große Bedeutung von familienfreundlichen Maßnahmen für eine gelingende Vereinbarkeit – insbesondere im Kontext der Sicherung von Fachkräften in den Unternehmen und der verantwortungsvollen Unternehmensführung. Die Sensibilisierung von Führungskräften sowie Verantwortlicher der Personalentwicklung spiele dabei eine tragende Rolle. Dies sei auch Ziel der gemeinsamen Deklaration.

Zu den in der Deklaration vereinbarten Handlungsschwerpunkten gehören die Information und Beratung von Unternehmen in den für die Vereinbarkeit relevanten Fragen, die Fortschreibung des Landeswettbewerbs sowie eine Befragung aller Mitglieder zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. 

Mitmachen lohnt sich!

Bietet Ihr Unternehmen familienfreundliche Maßnahmen und möchten Sie diese nach außen sichtbar machen? Dann bewerben Sie sich beim Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie. Berlin 2018" und präsentieren Sie Ihr Engagement. Alle ausgezeichneten Preisträger dürfen sich im Anschluss zwei Jahre mit dem Titel "Unternehmen für Familie. Berlin 2018" schmücken und dies auch für Ihre Öffentlichkeitsarbeit und Fachkräftegewinnung nutzen.

Die Bewerbungsfrist des Landeswettbewerbs 2018 läuft vom 1. März bis 30. April 2018. Bewerbungsunterlagen können online oder postalisch bei der Geschäftsstelle des Berliner Familienbeirats (www.familienbeirat-berlin.de) eingereicht werden.

Alle Betriebe, Unternehmensnetzwerke sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler mit mindestens drei Beschäftigten, die ihren Sitz in Berlin haben und sich nicht überwiegend durch öffentliche Gelder finanzieren, sind dazu aufgerufen, sich zu bewerben. Auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können ihr Unternehmen vorschlagen und damit familienfreundliches Engagement belohnen. Eine hochrangig besetzte Jury wertet die eingegangenen Bewerbungsfragebögen nach Betriebsgrößen unterteilt aus. Alle Bewerber werden zur kostenfreien Teilnahme an einem Workshop zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingeladen.

Startschuss Landerswettbewerb Unternehmen für Familie 2018
(v.l.n.r.) Sigrid Klebba, Staatssekretärin Jugend und Familie in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Herr Karl-Heinz Nolte, Vorsitzender des Berliner Beirats für Familienfragen und Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, drücken den Startknopf für den Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie" Berlin 2018. © Tim Lüddemann

Bewerbung

Bewerbungsunterlagen zum Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie. Berlin 2018" können mittels Online-Fragebogen oder postalisch beim Berliner Beirat für Familienfragen bis zum 30. April 2018 eingereicht werden.

Fragebogen

Fragebogen

Fragebogen für die postalische Bewerbung

Kontakt

Berliner Beirat für Familienfragen
Oranienburger Str. 13-14
D - 10178 Berlin-Mitte
T. +49 30 200891-60
E-Mail: post(at)familienbeirat-berlin.de

Auf einen Blick

Flyer zum Landeswettbewerb "Unternehmen für Familie. Berlin 2018"

Hier finden Sie alle Informationen zum Landeswettbewerb und Bewerbungsverfahren übersichtlich zusammengefasst.

Ihre Ansprechpartnerin im Verband

Stefanie Metzger
Soziale Sicherung, Gesundheitspolitik und Vereinbarkeitsmanagement
Stefanie
Metzger
Telefon:
+49 30 31005-162
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Metzger [at] wveb.de